Menu
K
K

  Das Fach Geographie

ist mit vielen anderen Fächern vernetzt, seien es die Naturwissenschaften oder die weiteren Bereiche der Gesellschaftswissenschaften. Arbeitsmethoden bzw. -techniken haben viel Gemeinsames, z.B. Materialauswertungen. Die Aufgaben im Fach Geografie sind durch eine große Materialvielfalt gekennzeichnet, Diagramme, Texte, Bilder, Grundrisse, Graphiken etc. Hieran wird der fächerübergreifende Ansatz deutlich. 

Die OPERATOREN

Beherrschen der Arbeitstechniken heißt kennen, können und anwenden. Das Verstehen der Aufgabe und die Bearbeitung dieser wird über die OPERATOREN zugänglich gemacht. Diese sind den sogenannten Anforderungsbereichen zugeordnet. Die Aufgabenstruktur besteht im Wesentlichen aus drei großen Bereichen: 

Raumorientierung
Raumanalyse/Raumverständnis
Raumbewertung

Die Aufgabe wird durch das Thema inhaltlich bestimmt,  Aspekt- und Raumorientierung. 

Die dann folgenden Arbeitsanweisungen und Arbeitschritte werden durch die OPERATOREN konkretisiert. Diese unterscheiden sich erheblich, grenzen die Anforderungen zur Bearbeitung ab und sind hinsichtlich der Bewertung der Aufgabe (der Arbeitsschritte) die Indikatoren. 

Zu den OPERATOREN gibt es durch die EPA klare inhaltliche Vorgaben. 

OPERATOREN FÜR GEOGRAFIE 


 

 Exkursion nach Eisenhüttenstadt

Dies ist eine Tagesexkursion. Sie ist für alle Schüler, die das Fach Geografie als Leistungs- oder Grundkurs in der Oberstufe belegt haben verpflichtend. Es erfolgt eine Ergebnissicherung, die Zeugnisnoten/-punkte relevant ist.

Sie verbindet Inhalte der Q1 (Siedlungs- und Stadtgeografie) mit denen der Q2 (Standortfaktoren, Entwicklung Wirtschaftsräume). Somit wird diese Exkursion auch zweigeteilt durchgeführt: Stadtrundgang und Besuch des Stahlwerkes.
Die Schüler bereiten sich durch konkrete Arbeitsaufträge im Vorfeld auf diese Exkursion vor, protokollieren die organisatorische und inhaltliche Durchführung und erstellen eine abschließende schriftliche Arbeit.

Die Kosten für diese Exkursion beliefen sich bisher auf ca. 20€. Darin enthalten sind: Bustransfer, Stadtführung und Besuch Stahlwerk. Eine individuelle Anreise wird nicht gestattet. Die genauen Kosten werden selbstverständlich jährlich aktualisiert. 

Kleine Tips: Fotoapparat, feste Schreibunterlage, praktisches Schuhwerk und KEINE zu helle Bekleidung, ggf. Regenschutz 


 

 

Griechenland    

 

Alle Informationen findet man HIER.


 

Unterrichtsinhalte

Rahmenplan Sek 1

Inhaltlich werden die Doppeljahrgänge 7/8 und 9/10 unterrichtet. Das Raster für die Unterrichtsinhalte (folgt in Kürze).

Auf Grund der bilingualen Ausrichtung (Englisch-Profilklassen) wurde die inhaltliche Struktur in den Jahrgangsstufen für die entsprechenden Klassen angepasst. Ergänzende Erläuterungen zum bilingualen Unterricht: HIER.

Geografie ist als Wahlpflichtfach ergänzend zum Regelunterricht möglich.


Rahmenplan Sek 2

In der gymnasialen Oberstufe

Grundkurs      3 Std./Woche  
Leistungskurs - 5 Std./Woche

Im Abitur 
schriftlich,
mündlich oder 
Präsentationsprüfung möglich



 

Exkursionen

 

Sek 1

In Zusammenarbeit mit Biologie

Klasse 9 –fachübergreifende Exkursion  zum Botanischen Garten zum Themenbereich Tropen

Klasse 10  - Berliner City Exkursion i.R. des 9. November

Sek 2

Stadtexkursionen Berlin  i.R. des 11.Novembers

Eisenhüttenstadt - immer Q 2 

Griechenland - Fächer übergreifende Fahrt der Kursoberstufe in Q 2 bzw. Anfang Q 3