Menu
K
K

 

Spanisch auf der Welt

 

 

 

 Zur Vergrößerung auf Bild klicken.

 

Das Fach Spanisch 

 

"Mit jeder neu gelernten Sprache erwirbt man eine neue Seele"

Das Erlernen von Fremdsprachen ermöglicht, neue Kulturen kennenzulernen, sich neue Gedanken anzunähern und eröffnet Wege, die wir ohne diese Kenntnisse niemals eingeschlagen hätten. Auf der Welt sprechen ca. 400 Millionen Menschen Spanisch. In Spanien, Lateinamerika und in den USA dient Spanisch der weltweiten Verständigung in vielen wirtschaftlichen Bereichen und wird, neben Englisch, von vielen Firmen in Grundkenntnissen vorausgesetzt.

Historische und aktuelle spanische und hispanoamerikanische Literatur, Musik, Filme und bildende Kunst sind international beudeutsam, und die spanische Sprache stellt ebenso wie die kulturellen Einflüsse spanischsrpachiger Länder einen festen Bestandteil des Alltags in der Bildungsregion Berlin-Brandenburg dar. Überdies erfreuen sich Spanien und viele spanischsprachige Länder großer Beliebtheit als Reiseziel. Darüber hinaus wird mit dem Erlernen der spanischen Sprache eine Grundlage fúr den Erwerb weiterer romanischen Fremdsprachen geschaffen. 

An unserer Schule wird Spanisch als zweite Fremdsprache ab der 7. Klasse und als 3. Fremdprache ab der 8. Klasse angeboten. Der in den beiden ersten Jahren vierstündige Sprachunterricht wird in der 7. Klasse mit zwei Teilungsstunden und in der 8. Klasse mit einer Teilungsstunde durchgeführt, sodass sich gerade zu Beginn erworbene Kenntnisse vor allem in kommunikativen Bereich festigen können.

 

Curriculum Spanisch (Klasse 7 bis 10 / zweite Fremdsprache) 


 An der Anne-Frank-Oberschule arbeiten wir in den Klassen 7 bis 10 mit dem Lehrwerk „Gente Joven“. Das Lehrwerk bietet in allen Lektionen zahlreiche Möglichkeiten alle sprachlichen Kompetenzen ausführlich zu fördern und zu trainieren. Der handlungsorientierte Ansatz des Lehrwerkes ermöglicht gleichzeitig die Förderung überfachlicher Kompetenzen. Bis zum 10. Schuljahr sollen die Schüler immer stärker handlungs– und vor allem produktorientiert arbeiten. Das Lehrwerk bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten.

 

Der Unterricht kann mit anderen Materialien gestaltet werden und wird auf jeden Fall durch solche ergänzt. Die Zeitleiste und die Angabe der Lektionen unten dienen lediglich als Orientierung. Grundsätzlich können beschriebene Kompetenzen und sprachliche Mittel auch kombiniert mit anderen Inhalten vermittelt werden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Schüler am Ende einer Jahrgangsstufe zu den genannten Themenbereichen angemessene sprachliche Fertigkeiten erworben haben.

 

 

Mexiko 2014 - Schülerberichte

 

Puebla - domingo 09.11.14

A las doce de la tarde fui con mi familia en coche a la catedral. Visitamos las tiendas y el parque de la catedral. El parque no es muy grane per muy hermoso. A las trece fumos a un mercado. Hay muchas tiendas muy bonitas. Visitamos el "Krötenplatz" y la "calle de las chuches". Son muchas tiendas de joyas y otras cosas. Fue muy bonito.

Después comimos en un restaurante. Comí tacos con pollo. Fue muy delicioso. A las quince vimos un espectáculo se llama "Bailar con tu corazón". Fue muy interesante y muy bonito. Bailaron bailes tradicionales de Mëxico y muy divertidos.

Después del espectáculo fuimos a casa a cenar. En la noche Gaby y yo vimos una película. Este fue mi día..

Saskia F. , 9.2.

 

El viaje a Atlixco - 9 de noviembre 2014

El domingo estuvimos en Atlixco, que es la ciudad de  las flores. A las trece de la tarde Mayte y sus padres, Finja, su intercambio Aldo y yo fuimos a Atlixco. El viaje duró dos horas. Cuando llegamos a Atlixco, visitábamos en el centro de la ciudad. En el centro estaba el mercado, que estaba rodeado de restaurantes, cafeterías y tiendas de helados. En el mercado vendían chuches, flores y collares, Entre los puestos del mercado había césped y pequeás esculturas de árboles.

A las seis cenábamos en un restaurante. El primer plato era una sopa de pollo, después de esto comíamos pizza. Nos mirábamos el casco antiguo de Atlixco y teníamos muchas fotos. Estábamos en una plataforma de obersvación y una iglesia. 

En último comíamos helado de Atlixco, Finja comía helado de vainilla y yo comía helado de chocolate.

Gloria H., 9.2.

 

Sábado-8.11.1014

Por la mañana a las ocho Aldo ( mi intercambio) y yo fuimos al centro deportivo. Con los alumnos de intercambio jugamos al voleibol y fútbol. El centro deportivo es muy grande. Tiene muchos campos de fútbol y voleibol y... Además, tiene una piscina. Después, Aldo y yo fuimos a su casa y celebramos el cumpleaños de su padre. Ahora tiene 60 años. Para comer había tacos y para beber muchas bebidas diferentes, por ejemplo Indio Cola y otras bebidas. Los hijos tocaban la guitarra y cantaban. Fue muy bueno. Toda la familia estuvo en la fiesta. Con los niños yo jugaba dominó y juego de cartas. Fue muy divertido. Después escuhcamos música en alemán. Fue un día muy bueno e interesante.

Finja W., 9.2.

 

 

 Sprachreisen

Die Schüler haben die Möglichkeit, ihre bereits erworbenen Sprachkenntnisse durch Sprachfahrten nach Spanien und einem Schüleraustuasch mit Puebla (México) zu erweitern.


 

DELE - Sprachzertifikat

Seit Jahren sind unsere DELE-Kurse eine erfolgreiche Fördermaßnahme der Anne-Frank-Schule für begeisterte Spanisch-SchülerInnen. Sie werden in zwei Wochenstunden zusätzlich zum normalen Unterricht von unseren Lehrkräften gezielt auf die DELE-Prüfungen (Diploma de Español como Lengua Extranjera) vorbereitet.

Unsere SchülerInnen können die DELE-Kurse ab der 9. Klasse besuchen. Diese dienen der Vorbereitung auf die Niveaustufen A1/A2 und B1/B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Die externen Prüfungen finden am Instituto Cervantes in Berlin-Mitte statt und sind kostenpflichtig.

Die DELE-Diplome sind offizielle Zertifikate zum Nachweis der spanischen Srpachkenntnisse, die im Namen des spanischen Erziehungsministeriums vergeben werden. Sie sind international anerkannt sowohl in der Berufswelt als auch als Qualifikationsnachweis an Universitäten.


 

FSJ in Peru

Des Weiteren konnten bereits zwei Schüler unserer Schule ein soziales Jahr in Cajamarca (Perú) realisieren, mit dem der Bezirk Treptow-Köpenick seit 1998 eine Städtepartnerschaft pflegt, durch das sie ihre Sprachkenntnisse erweitern und interessante und prägende Erfahrungen sammeln konnten.